Index

LitG AM: Christian Friedrich Daniel Schubart

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Inhalt

Auch wenn sein Name heute eher unbekannt ist, gehörte der Dichter, Journalist und Musiker Christian Daniel Schubart (1739–1791) zu den bekanntesten Künstlern seiner Zeit. Sein ‚Kaplied‘ oder ‚Die Fürstengruft‘ erscheinen beispielhaft für eine engagierte und politische Literatur um 1800. Als Verfasser der ‚Deutschen Chronik‘ hat er als kritischer Journalist gewirkt. Außerdem hat er Theaterstücke und Erzählungen verfasst. Von 1777 bis 1787 kerkerte ihn der Württembergische König wegen kritischer Äußerungen zum Herrscherhaus auf der Festung Hohenasperg ein. Schon wärend seiner Erlanger Studienzeit musste er über Wochen in den Karzer. Über sein Leiden und sein schwieriges, mitunter auch recht wildes Leben hat er in Festungshaft seine Autobiographie ‚Leben und Gesinnungen‘ verfasst, aus der wir das Nürnberg- und das Erlangen-Kapitel lesen werden.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 25