Index

AM Performativität: Seminar Reflexive Spielereien: Literarische Ästhetik der Romantik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Die Lehrveranstaltung wird in Präsenz stattfinden, wenn es die pandemische Lage zulässt. Aktuelle Informationen kurz vor Vorlesungsbeginn.

Inhalt

In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit literarischen Strategien der Romantik, die sich vor allem in Spielformen reflektierten Schreibens und romantischer Ironie niederschlagen. Ausgehend von Klaus Müller-Willes Romantikkapitel in der Skandinavischen Literaturgeschichte (Glauser 2016) und anhand verschiedener einschlägiger Texte der skandinavischen Romantik (C.J.L. Almqvist, H.C. Andersen, S. Kierkegaard, Th. Gyllembourg) werden insbesondere Techniken der Rahmung und der Distanzierung genauer untersucht. Es empfiehlt sich, zur Vertiefung die begleitende Lektüre-Übung (AM Performativität Übung 1) zu besuchen. Leistungsnachweis: Aktive Teilnahme, Seminararbeit und Referat

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15