UnivIS

LitG AM: Literatur des 20./21. Jahrhunderts (auch für Nbg. RS)

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

  • Mi 10:15-11:45, Raum KH 1.020 ICS

Inhalt

Die Vorlesung gibt einen exemplarischen Einblick in kanonische Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts, legt dabei aber einen klaren Schwerpunkt auf bestimmte Kernmotive und Literaturen, nämlich 1. Utopische Literatur und ‚Weltflucht‘ 2. Katastrophenliteratur und postapokalypse 3. Literatur über KI und Zukunftsvisionen 4. Engagierte Literatur. Immer auch mit einem Schwerpunkt auf Beispiele aus der Kinder- und Jugendliteratur und der fantastischen Literatur. Es wird außerdem voraussichtlich zwei Gastvorträge zum Themenkomplex ‚Pornographie und Posthumanismus‘ und ‚Holocaustliteratur‘ geben. Ausgewählte Texte reichen von Romanen der 50er Jahre / Nachkriegsliteratur über die engagierte Kinder- und Jugendliteratur ab den 70ern und ihre Warn-Dystopien bis hin zu postmodernen Romanen und Utopien die Themen wie Künstliche Intelligenz verhandeln. Die Texte werden in der Vorlesung exemplarisch literatur-, kultur- und medienwissenschaftlich untersucht und nach Gesellschaftsbezügen wie literarischen Vorbildern befragt. Die Analyse zieht immer auch Parallelen zu populärkulturellen Fortführung literarischer Zukunftsvisionen, wenn diese etwa in Filmen, Serien, Graphic Novels oder Computerspielen weitererzählt werden und zeigt das reziprok-dialogische Verhältnis zwischen literarisch-fiktionalen Entwürfen von möglichen Gegenwelten und ihrer Bedeutung als Verarbeitungsstrategien einer modernen ‚Risikogesellschaft‘ (Beck) und ihrer Kontingenzerfahrung.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 120