Navigation

FB Juniorprofessur für Neuere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Kinder- und Jugendliteratur

Forschungsprojekte der Juniorprofessur für neuere deutsche Literatur sind aktuell „Prekäre Literaturen (1830-1900)“ und die Erschließung und Systematisierung nichtkanonisierter Erzähltexte im 19. Jahrhundert. Dieses Projekt ist als Forschungsnetzwerk an der FAU angesiedelt. Die Juniorprofessur legt einen Fokus auf Texte vergessener Autor*innen der Kinder- und Jugendliteratur des 19. Jahrhunderts.
Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf performativem und transmedialem Erzählen und der ‚Ästhetik des Risikos‘. Hierzu zählen multimodale Erzählformen in interaktiven, multilinearen und intermedialen Erzählverfahren in der neueren deutschen Literatur mit Berücksichtigung der Kinder- und Jugendliteratur und jugendkultureller Literatur- und Medienformaten. Untersucht werden hier etwa multimodale textlose Bilderbücher, narrative Verfahren von Let’s Plays und das Potenzial digitaler Texte als performatives System.