Index

M/SM: Mündlichkeit, Schriftlichkeit und Bildlichkeit

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Inhalt

Das Seminar zielt auf die medialen 'Aggregatszustände' mittelalterlicher Literatur. Wir begegnen in der mittelalterlichen Textwelt auch und besonders Kombinationen und Übergängen zwischen mündlichen/vorgetragenen, schriftlichen/gelesenen und mit Bildern/Diagrammen ausgestatteten oder von Bildern ausgehenden Textzuständen. Von Interesse können daneben Überlegungen sein, die zeitgenössische Autoren und Theoretiker zum Thema Stimme, Schrift und Bild formuliert haben: denn auch wenn man nicht von einer mittelalterlichen Medientheorie reden kann und es auch noch keinen rechten Begriff des 'Mediums' gab, so gibt es doch schon etwas wie Medienreflexion. Das Seminar wird primär theoretisch und literaturgeschichtlich ausgerichtet sein und eine Vielfalt von Textgattungen (auch Prosa, auch Wissensliteratur, auch Lyrik) zugrundelegen.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 25