Index

VM: Literarische Zentren und konfessionelle Kulturen um 1600

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

Inhalt

Literarische Texte entstehen nicht im ‚luftleeren Raum‘, sondern in bestimmten sozialen und diskursiven Kontexten. Das Konzept des ‚literarischen Zentrums’ eröffnet die Möglichkeit, der Gebundenheit der Literaturproduktion an vielfältige Rahmenbedingungen nachzugehen. Anhand konkreter Beispiele werden dabei nicht nur Koinzidenzen konkretisiert, sondern auch die oft übersehene Diversität verschiedener ‚Literaturen’ aufgezeigt. Sie wurde im konfessionellen Zeitalter nicht zuletzt durch die Konkurrenz religiöser Überzeugungen mit beeinflusst.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15