UnivIS

VM (Nbg): Literarisches Landleben – Texte des 17. bis 19. Jahrhunderts

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.

  • Mi 14:00-15:30, Raum U1.039 ICS

Inhalt

Schon lange vor der ‚Dorfgeschichte‘ des 19. Jahrhunderts hat sich die Literatur mit dem Leben außerhalb der engen und als hektisch empfundenen Städte auseinandergesetzt. Anhand von Texten des 17. bis 19. Jahrhunderts ist nach unterschiedlichen Genre-Konzepten und sich wandelnden poetologischen Normen, nach dem (realienkundlichen, sozial- und mentalitätsgeschichtlichen) ‚Realismus‘ der Darstellung und nach den jeweiligen Instrumentalisierungen des Landlebens für bestimmte Aussageintentionen zu fragen. Geplant ist eine samstagvormittägliche Exkursion (21.5.2022) in den „Irrhain“ bei Kraftshof, in dem die Nürnberger Pegnitzschäfer ihre Utopie geselligen Landlebens nicht nur zu bedichten, sondern auch zu leben versuchten.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 25