Navigation

Prof. Dr. Peter O. Müller

  • Organisation: Department Germanistik und Komparatistik
  • Abteilung: Lehrstuhl für Germanistische Sprachwissenschaft
  • Telefonnummer: +49 9131 85-22468
  • Faxnummer: +49 9131 85-22124
  • E-Mail: peter.o.mueller@fau.de
  • Adresse:
    Bismarckstr. 1
    91054 Erlangen
    Raum B404
  • Sprechzeiten:
    Raum B404, Anmeldung erwünscht per Email - in der vorlesungsfreien Zeit ebenso

  • Historische Deutsche Sprachwissenschaft
  • Lexikologie
  • Lexikographie und Wörterbuchforschung
  • Wortbildung
  • Sprachwandel
  • Fachsprachenforschung
  • Stadtsprachenforschung
  • Sprachkontaktforschung

  • Substantiv-Derivation in den Schriften Albrecht Dürers. Ein Beitrag zur Methodik historisch-synchroner Wortbildungsanalysen. Berlin/New York: de Gruyter 1993 (Wortbildung des Nürnberger Frühneuhochdeutsch 1). XIX, 531 S. [Dissertation]. Reprint: Berlin/Boston: de Gruyter 2013.
    Rezensionen:
    Beiträge zur Namenforschung N.F. 28 (1993), 103–109 (Stefanie Stricker)
    Germanistik 34 (1993), 696–697 (Thorsten Roelcke)
    Leuvense Bijdragen 83 (1994), 138–143 (Wolfgang Fleischer)
    Jahrbuch für Internationale Germanistik XXVI/2 (1994), 146–148 (Gerhard Bauer)
    Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 62 (1995), 202–207 (Hans-Joachim Solms)
    Amsterdamer Beiträge zur älteren Germanistik 42 (1995), 235–239 (Luc de Grauwe)
    Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur 124 (1995), 243–250 (Helmut Graser)       Zeitschrift für Sprachwissenschaft 15 (1996), 313–319 (Birgit Eichler)
  • Sebald Heyden: Nomenclatura rerum domesticarum (Nürnberg, Friedrich Peypus, 1530). Nomenclatura rerum, innumeris quam antea nominibus cum locupletior tum castigatior. (Mainz, Ivo Schöffer, 1534). Nachdruck der Ausgaben Nürnberg 1530 und Mainz 1534 mit einer Einführung von Peter O. Müller und Gaston van der Elst. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 1998 (Documenta Linguistica. Reihe I). IV, 36*, 184 S.
  • Wortschatz und Orthographie in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Horst Haider Munske zum 65. Geburtstag. Hrsg. v. Mechthild Habermann, Peter O. Müller und Bernd Naumann. Tübingen: Niemeyer 2000. IX, 407 S.
    Rezensionen:
    Incontri Linguistici 23 (2000), 193 (F.F.)
    Beiträge zur Namenforschung 36 (2001), 445–449 (Claudia Wich-Reif)
    Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 69 (2002), 339–341 (Werner H. Veith)
    Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte 66 (2003), 1003–1004 (Christiane Thim-Mabrey)       
  • Deutsche Lexikographie des 16. Jahrhunderts. Konzeptionen und Funktionen frühneuzeitlicher Wörterbücher. Tübingen: Niemeyer 2001 (Texte und Textgeschichte 49). XX, 668 S. [Habilitationsschrift]. Reprint: Berlin/Boston: de Gruyter 2011.
    Rezensionen:
    Germanistik 43 (2002), 124 (Jürgen Macha)
    Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 70 (2003), 87–90 (Johannes Erben)
    sehepunkte 3 (2003), Nr. 4, <www.sehepunkte.historicum.net/2003/04/2142.html> (Joachim Knape)
    Beiträge zur Namenforschung N.F. 38 (2003), 344–346 (Matthias Schulz)
    The Year’s Work in Modern Language Studies 63 (2001) [2003], 666 (Mark Taplin)
    Henry Sweet Society Bulletin 41 (2003), 84–90 (Werner Hüllen)
    Zeitschrift für deutsche Philologie 123 (2004), 134–136 (Klaus-Peter Wegera)
    literaturkritik.de (Nr. 5, 2004) <www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=7039> (Andreas Gardt)
    Annotated Bibliography for English Studies 105 (2004) [= Online-Publikation] (Reinhard R.K. Hartmann)
    Neuphilologische Mitteilungen 105 (2004), 107–111 (Helmut Glück)
    Sixteenth Century Journal 36 (2005), 254–255 (Susan R. Boettcher)
  • Historische Wortbildung des Deutschen. Hrsg. v. Mechthild Habermann, Peter O. Müller und Horst Haider Munske. Tübingen: Niemeyer 2002 (Reihe Germanistische Linguistik 232). IX, 474 S.
    Rezensionen:
    Germanistik 43 (2002), 601 (Jörg Meibauer)
    Beiträge zur Namenforschung N.F. 38 (2003), 471–476 (Nikolaus Ruge)
    Zeitschrift für Sprachwissenschaft 22 (2003), 264–268 (Carmen Scherer)
    Incontri Linguistici 27 (2004), 215 (R.G.)
    The Year’s Work in Modern Language Studies 64 (2003), 558–559 (N.N.)
  • Erlanger Bibliographie zur Germanistischen Sprachwissenschaft. 4., völlig überarbeitete Auflage. Erlangen 2002 (zusammen mit Horst Haider Munske u.a.). 66 S.
  • Fremdwortbildung. Theorie und Praxis in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. v. Peter O. Müller. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2005 (Dokumentation Germanistischer Forschung 6). 514 S.
    Rezensionen:
    Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 73 (2006), 99–100 (Johannes Erben)
    Beiträge zur Namenforschung N.F. 41 (2006), 492–494 (Nikolaus Ruge)
    Muttersprache 116 (2006), 283–285 (Eberhard Ockel)
    Info DaF 34 (2007), 265–267 (Eva Sommer)
  • Johannes Murmellius: Pappa. Nachdruck der Ausgaben Köln 1513 und Basel 1517 mit einer Einführung von Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2006 (Documenta Linguistica. Reihe I). IV, 21*, 223 S.
  • Neuere Entwicklungen in der historischen Lexikographie des Deutschen. Hrsg. v. Peter O. Müller [= Thematic Part des Jahrbuches Lexicographica 23 (2007)]. Tübingen: Niemeyer 2008. 230 S.
  • Studien zur Fremdwortbildung. Hrsg. v. Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2009 (= Germanistische Linguistik 197-198 / 2009). 436 S.
    Rezensionen:
    Beiträge zur Namenforschung N.F. 45 (2010), 469–471 (Antje Töpel)
    Deutsch als Fremdsprache 48 (H. 3) (2011), 184–185 (Karen Gräfe)
  • Johann Byber / Martin Mylius: Nomenclatura in usum Scholae Gorlicensis. Nachdruck der Ausgabe Görlitz 1578. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2013 (Documenta Linguistica I). IV, 23*, 223 S.
  • Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 1. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.1). xxii, 802 S.
    Rezensionen:
    LINGUIST List 27.341 (Jan 19 2016) (Rita Finkbeiner) [https://linguistlist.org/issues/27/27-341.html]
  • Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 2. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.2). xii, 758 S.
  • Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 3. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.3). xii, 824 S.
    Rezensionen:
    LINGUIST List 28.4485 (Oct 26 2017) (Karen Steffen Chung) [https://linguistlist.org/issues/28/28-4485.html]
  • Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 4. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2016 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.4). xii, 702 S.
  • Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 5. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2016 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.5). xii, 689 S.
  • Historische Lexikographie zwischen Tradition und Innovation. Hrsg. v. Anja Lobenstein-Reichmann und Peter O. Müller. Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Studia Linguistica Germanica 129). VI, 349 S.
    Rezensionen:
    Muttersprache 128 (2018), 93–95 (Klaus-Dieter Ludwig)
    Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 140 (2018), 400–406 (Matthias Schulz)
  • Johannes Frisius / Johannes Christophorus von Rotberg: Novum Dictionariolum Latinogermanicum et e diverso Germanicolatinum. Nachdruck der Ausgabe Zürich 1556. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. 2 Bde. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2018 (Documenta Linguistica I).
  • Methodik moderner Dialektforschung. Erhebung, Aufbereitung und Auswertung von Daten am Beispiel des Oberdeutschen. Hrsg. v. Sebastian Kürschner, Mechthild Habermann und Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2018 (= Germanistische Linguistik ). In Vorb.
  • Wortbildung. Ein Lern- und Konsultationswörterbuch. Mit einer systematischen Einleitung und englischen Übersetzungen. Hrsg. v. Peter O. Müller und Susan Olsen. Berlin/Boston: de Gruyter (Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 2). In Vorb.
  • Vocabularius primo ponens dictiones theutonicas. Nachdruck der Ausgabe Straßburg 1515. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms (Documenta Linguistica I). In Vorb.

  • Zur Wortbildung bei Albrecht Dürer. Ein Beitrag zum Nürnberger Frühneuhochdeutschen um 1500. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 106 (1987). Sonderheft: Frühneuhochdeutsch. Zum Stand der sprachwissenschaftlichen Forschung, 117–137 (mit M. Habermann).
  • Verbale Wortbildung im Nürnberger Frühneuhochdeutschen am Beispiel er-. In: Zur Wortbildung des Frühneuhochdeutschen. Ein Werkstattbericht. Hrsg. v. Hans Moser/Norbert Richard Wolf. Innsbruck: Institut für Germanistik 1989 (Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft. Germanistische Reihe 38), 45–64 (mit M. Habermann).
  • Sebald Heydens Nomenclatura rerum domesticarum. Zur Geschichte eines lateinisch-deutschen Schulvokabulars im 16. Jahrhundert. In: Sprachwissenschaft 18 (1993), 59–88.
  • Historische Wortbildung: Forschungsstand und Perspektiven. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 112 (1993), 394–419.
  • Allen künstbegirigen zu güt. Zur Vermittlung geometrischen Wissens an Handwerker in der frühen Neuzeit. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 21 (1993), 261–276.
  • Frühneuzeitliche Reimlexikographie. In: Sprachwissenschaft 19 (1994), 320–373.
  • Nomenklatoren des 16. Jahrhunderts. In: Stand und Aufgaben der deutschen Dialektlexikographie. II. Brüder-Grimm-Symposion zur Historischen Wortforschung. Beiträge zu der Marburger Tagung vom Oktober 1992. Hrsg. v. Ernst Bremer u. Reiner Hildebrandt. Berlin/New York: de Gruyter 1996 (Historische Wortforschung 4), 149–174.
  • Wörterbücher des 16. Jahrhunderts als Thesaurusquellen: Möglichkeiten – Probleme – Grenzen. In: Probleme der Textauswahl für einen elektronischen Thesaurus. Beiträge zum ersten Göttinger Arbeitsgespräch zur historischen deutschen Wortforschung. Hrsg. im Auftrag der Akademie der Wissenschaften in Göttingen v. Rolf Bergmann. Stuttgart/Leipzig: Hirzel 1998, 150–174.
  • Einführung. In: Sebald Heyden: Nomenclatura rerum domesticarum (Nürnberg, Friedrich Peypus, 1530). Nomenclatura rerum, innumeris quam antea nominibus cum locupletior tum castigatior. (Mainz, Ivo Schöffer, 1534). Nachdruck der Ausgaben Nürnberg 1530 und Mainz 1534. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 1998 (Documenta Linguistica. Reihe I), 1*–36* (mit G. van der Elst).
  • Die Fachsprache der Geometrie in der frühen Neuzeit. In: Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Hrsg. v. Lothar Hoffmann/Hartwig Kalverkämper/Herbert Ernst Wiegand. 2. Halbbd. Berlin/New York: de Gruyter 1999 (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.2), 2369–2377.
  • Die Wörterbücher des 16. Jahrhunderts: ihr Fachwortschatz und ihr Quellenwert für die­ historische Fachsprachenforschung. In: Fachsprachen. Ein internationales Handbuch zur Fachsprachenforschung und Terminologiewissenschaft. Hrsg. v. Lothar Hoffmann/Hartwig Kalverkämper/Herbert Ernst Wiegand. 2. Halbbd. Berlin/New York: de Gruyter 1999 (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 14.2), 2392–2401.
  • Mediostrukturen in der frühneuzeitlichen Lexikographie. In: Lexicographica 15 (1999), 66–89.
  • Deutsche Fremdwortbildung. Probleme der Analyse und der Kategorisierung. In: Wortschatz und Orthographie in Geschichte und Gegenwart. Festschrift für Horst Haider Munske zum 65. Geburtstag. Hrsg. v. Mechthild Habermann, Peter O. Müller und Bernd Naumann. Tübingen: Niemeyer 2000, 115–134. Wiederabdruck in: Fremdwortbildung. Theorie und Praxis in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. v. Peter O. Müller. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2005 (Dokumentation Germanistischer Forschung 6), 199–218.
  • Wortbildung des Nürnberger Frühneuhochdeutsch um 1500. In: Germanistische Linguistik in Erlangen. Eine Bilanz nach 50 Jahren. Hrsg. v. Horst Haider Munske u. Mechthild Habermann. Erlangen: Palm & Enke 2000, 55–64 (mit M. Habermann).
  • Lexikographie des 16. Jahrhunderts. In: Germanistische Linguistik in Erlangen. Eine Bilanz nach 50 Jahren. Hrsg. v. Horst Haider Munske u. Mechthild Habermann. Erlangen: Palm & Enke 2000, 64–76.
  • Deutsch als Wörterbuchsprache in der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Lexikographie. In: Studien zur zweisprachigen Lexikographie mit Deutsch VI. Hrsg. v. Herbert Ernst Wiegand. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2001 (Germanistische Linguistik 163 / 2001), 1-25 [ohne Abbildungen]. Korrigierte Version in: Studien zur zweisprachigen Lexikographie mit Deutsch VIII. Hrsg. v. Herbert Ernst Wiegand. Hil­desheim/Zürich/New York: Olms 2002 (Germanistische Linguistik 166 / 2002), 21–54.
  • Historische Wortbildung im Wandel. In: Historische Wortbildung des Deutschen. Hrsg. v. Mechthild Habermann, Peter O. Müller und Horst Haider Munske. Tübingen: Niemeyer 2002 (Reihe Germanistische Linguistik 232), 1–11.
  • Vorwort der Herausgeber. In: Barbara Thomas: Adjektivderivation im Nürnberger Frühneuhochdeutsch um 1500. Eine historisch-synchrone Analyse anhand von Texten Albrecht Dürers, Veit Dietrichs und Heinrich Deichslers. Berlin/New York (Wortbildung des Nürnberger Frühneuhochdeutsch 3), V (mit H. H. Munske u. M. Habermann).
  • Die Mediostruktur im de Gruyter Wörterbuch Deutsch als Fremdsprache. In: Perspektiven der pädagogischen Lexikographie des Deutschen II. Untersuchungen anhand des »de Gruyter Wörterbuchs Deutsch als Fremdsprache«. Hrsg. v. Herbert Ernst Wiegand. Tübingen: Niemeyer 2002 (Lexicographica. Series Maior 110), 485–496.
  • Usus und Varianz in der spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Schreibsprache Nürnbergs. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 30 (2002), 56–72.
  • Das „Große Duden-Fremdwörterbuch“ und das GWDS: Ein Vergleich. In: Untersuchungen zur kommerziellen Lexikographie der deutschen Gegenwartssprache I. »Duden. Das große Wörterbuch der deutschen Sprache in zehn Bänden«. Print- und CD-ROM-Version. Hrsg. v. Herbert Ernst Wiegand. Tübingen: Niemeyer 2003 (Lexicographica. Series Maior 113), 115–123.
  • Wortbildung in der deutschen Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Möglichkeiten, Probleme und Grenzen ihrer Erforschung. In: Zeitschrift für deutsche Philologie 122 (2003), 321–358 (mit C. Ganslmayer u. U. Ring).
  • Einführung. In: Fremdwortbildung. Theorie und Praxis in Geschichte und Gegenwart. Hrsg. v. Peter O. Müller. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2005 (Dokumentation Germanistischer Forschung 6), 11–45.
  • Einführung. In: Johannes Murmellius: Pappa. Nachdruck der Ausgaben Köln 1513 und Basel 1517. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2006 (Documenta Linguistica. Reihe I), 1*–21*.
  • Deutsche Sachgruppenlexikographie des 17. Jahrhunderts. In: Lexicographica 21 (2005) [2006], 20–34.
  • Phraseographie des Deutschen. In: Phraseologie. Ein internationales Handbuch zeitge-nössischer Forschung. Hrsg. v. Harald Burger, Dmitrij Dobrovol’skij, Peter Kühn, Neal R. Norrick. 2. Halbbd. Berlin/New York: de Gruyter 2007 (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 28.2) (mit K. Kunkel-Razum), 939–949.
  • Semantische Makrostrukturen in der frühneuzeitlichen Lexikographie. In: Lexicographica 22 (2006) [2007], 56–71.
  • Einführung. In: Peter O. Müller (Hrsg.): Neuere Entwicklungen in der historischen Lexikographie des Deutschen [= Thematic Part des Jahrbuches Lexicographica 23 (2007)]. Tübingen: Niemeyer 2008, 1–6.
  • Vorwort der Projektleiter. In: Uli Ring: Substantivderivation in der Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Eine historisch-synchrone Untersuchung anhand der ältesten deutschsprachigen Originalurkunden. Berlin/New York 2008 (Studia Linguistica Germanica 96), V–VI (mit H. H. Munske).
  • Fremdwortbildung. Eine Einführung in diesen Band. In: Peter O. Müller (Hrsg.): Studien zur Fremdwortbildung. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2009 (= Germanistische Linguistik 197-198 / 2009), 1–17.
  • Augsburg und Nürnberg als Druckorte polyglotter Wörterbücher. Eine Dokumentation von den Anfängen bis 1700. In: Fremde Sprachen in frühneuzeitlichen Städten. Lernende, Lehrende und Lehrwerke. Hrsg. v. Mark Häberlein und Christian Kuhn. Wiesbaden: Harrassowitz 2010 (Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 7), 211–225.
  • Pictura & Nomenclatura. Zur Wissensvermittlung in Wort und Bild in der Sachgruppenlexikographie des 17. Jahrhunderts. In: Zeitschrift für germanistische Linguistik 38 (2010), 370–387.
  • Kontamination. In: Wortbildung im Deutschen zwischen Sprachsystem und Sprachgebrauch. Perspektiven – Analysen – Anwendungen. Hrsg. v. Hilke Elsen und Sascha Michel. Stuttgart: ibidem 2011 (Perspektiven Germanistischer Linguistik 5), 84–118 (mit C. Friedrich).
  • The polysemy of the German suffix –er: aspects of its origin and development. In: STUF – Language Typology and Universals 64 (2011), 38–46.
  • Vorwort der Projektleiter. In: Christine Ganslmayer: Adjektivderivation in der Urkundensprache des 13. Jahrhunderts. Eine historisch-synchrone Untersuchung anhand der ältesten deutschsprachigen Originalurkunden. Berlin/Boston 2012 (Studia Linguistica Germanica 97), V–VI (mit H. H. Munske).
  • Petrus Dasypodius. In: Frühe Neuzeit in Deutschland. 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon – VL 16. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann et al. Bd. 2. Berlin/Boston: de Gruyter 2012, 113–119.
  • Einführung. In: Johann Byber / Martin Mylius: Nomenclatura in usum Scholae Gorlicensis. Nachdruck der Ausgabe Görlitz 1578. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2013 (Documenta Linguistica I), 1*–21*.
  • Introduction. In: Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 1. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.1), vii–xiv (mit I. Ohnheiser, S. Olsen, F. Rainer).
  • Foreign word-formation in German. In: Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 3. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.3), 1615–1637.
  • Historical word-formation in German. In: Word-Formation. An International Handbook of the Languages of Europe. Ed. by Peter O. Müller, Ingeborg Ohnheiser, Susan Olsen and Franz Rainer. Vol. 3. Berlin/Boston: De Gruyter Mouton 2015 (Handbooks of Linguistics and Communication Science 40.3), 1867–1914.
  • Josua Maaler. In: Frühe Neuzeit in Deutschland. 1520-1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon – VL 16. Hrsg. v. Wilhelm Kühlmann et al. Bd. 4. Berlin/Boston: de Gruyter 2015, 233–238.
  • Wortbildungswandel oder Bedeutungsbildung? – Zur Entstehung und Interpretation sekundärer Wortbildungsbedeutungen. In: PerspektivWechsel oder: Die Wiederentdeckung der Philologie. Bd. 1: Sprachdaten und Grundlagenforschung in der Historischen Linguistik. Hrsg. v. Sarah Kwekkeboom und Sandra Waldenberger. Berlin: Erich Schmidt 2016, 309–332.
  • Historische Lexikographie zwischen Tradition und Innovation: Eine Einführung. In: Historische Lexikographie zwischen Tradition und Innovation. Hrsg. v. Anja Lobenstein-Reichmann und Peter O. Müller. Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Studia Linguistica Germanica 129), 1–11.
  • Historische Lexikographie und Fremdwortbildung. In: Historische Lexikographie zwischen Tradition und Innovation. Hrsg. v. Anja Lobenstein-Reichmann und Peter O. Müller. Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Studia Linguistica Germanica 129), 187–212.
  • Wörterbuchkritik – Historische Wörterbücher des Deutschen. In: Wörterbuchkritik – Dictionary Criticism. Hrsg. v. Monika Bielińska und Stefan J. Schierholz. Berlin/Boston: de Gruyter 2017 (Lexicographica. Series Maior 152), 391–409.
  • Wortbildungsbedeutungswandel. In: Wörter. Wortbildung, Lexikologie und Lexikographie, Etymologie. Hrsg. v. Florentine Oehme, Hans Ulrich Schmid, Franziska Spranger. Berlin/Boston: de Gruyter 2017 (= Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte 8), 184–208.
  • Einleitung. In: Johannes Frisius / Johannes Christophorus von Rotberg: Novum Dictionariolum Latinogermanicum et e diverso Germanicolatinum. Nachdruck der Ausgabe Zürich 1556. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. Bd. 1. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2018 (Documenta Linguistica I), 1*–38*.
  • Dasypodius Catholicus. Lexikographie und konfessionelle Ideologie im 17. Jahrhundert. In: Sprache, Reformation, Konfessionalisierung. Hrsg. v. Mechthild Habermann. Berlin/Boston: de Gruyter 2018 (= Jahrbuch für Germanistische Sprachgeschichte 9), 235–258.
  • Areale Wortbildung – Das Adjektivsuffix –icht/-et. In: Methodik moderner Dialektforschung. Erhebung, Aufbereitung und Auswertung von Daten am Beispiel des Oberdeutschen. Hrsg. v. Sebastian Kürschner, Mechthild Habermann und Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2018 (= Germanistische Linguistik 241-243 / 2018), i.Dr. (mit C. Ganslmayer).
  • Lexikographische Wortwelten in der Frühen Neuzeit. In: Wortwelten – Lexikographie, Historische Semantik und Kulturwissenschaften. Hrsg. v. Volker Harm, Anja Lobenstein-Reichmann und Gerhard Diehl. Berlin/Boston: de Gruyter 2019 (Lexicographica. Series Maior 155), i.Dr.
  • Historische Fremdwortbildung: Forschungsstand und Perspektiven. Mit einer Fallstudie zu –ismus. In: Historische Wortbildung: Theorie – Methoden – Perspektiven. Hrsg. v. Christine Ganslmayer und Christian Schwarz. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2019 (= Germanistische Linguistik 244-245 / 2019), i.Dr. (mit C. Ganslmayer).
  • Frühneuzeitliche Lexikographie in Schwaben (1550-1650). In: Spätrenaissance in Schwaben: Wissen – Literatur – Kunst. Hrsg. v. Wolfgang Mährle. Stuttgart: Kohlhammer 2019 (Geschichte Württembergs. Impulse der Forschung 2), i.Dr.
  • Systematische Einleitung. In: Wortbildung. Ein Lern- und Konsultationswörterbuch. Mit einer systematischen Einleitung und englischen Übersetzungen. Hrsg. v. Peter O. Müller und Susan Olsen. Berlin/Boston: de Gruyter (Wörterbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft 2), in Vorb. (mit S. Olsen).
  • Einleitung. In: Vocabularius primo ponens dictiones theutonicas. Nachdruck der Ausgabe Straßburg 1515. Herausgegeben und eingeleitet von Peter O. Müller. Hildesheim/Zürich/New York: Olms (Documenta Linguistica I), in Vorb.

  • Deutsche Orthographie. Von einem Autorenkollektiv unter Leitung von Dieter Nerius. Leipzig: VEB Bibliographisches Institut 1987. In: Germanistik 31 (1990), 540–541.
  • Studien zum Deutschen Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. 2 Bde. Hrsg. v. Alan Kirkness/Peter Kühn/Herbert Ernst Wiegand. Tübingen: Niemeyer 1991 (Lexicographica. Series Maior 33-34). In: Jahrbuch der Brüder Grimm-Gesellschaft 3 (1993), 127–132.
  • Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm. Neubearbeitung. Hrsg. v. der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Akademie der Wissenschaften in Göttingen. Band II, Lieferung 5: AmeisenvolkAnder. Stuttgart/Leipzig: Hirzel 1994. Band II, Lieferung 6: Ander – Angen. Stuttgart/Leipzig: Hirzel 1995. Band VIII, Lieferung 1/2: Emporerheben – Erbgut. Stuttgart/Leipzig: Hirzel 1995. In: Zeitschrift für deutsches Altertum 125 (1996), 448–456.
  • Rolf Joeres: Wortbildungen mit –macher im Althochdeutschen, Mittelhochdeutschen und Neuhochdeutschen. Heidelberg: Winter 1995 (Germanische Bibliothek. N.F., 3. Reihe Bd. 21). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 32 (1997), 125–129.
  • Die Vokabulare von Fritsche Closener und Jakob Twinger von Königshofen. Überlieferungsgeschichtliche Ausgabe. 3 Bde. Hrsg. v. Klaus Kirchert zusammen mit Dorothea Klein. Tübingen: Niemeyer 1995 (Texte u. Textgeschichte 40-42). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 32 (1997), 257–264.
  • Eckhard Meineke: Das Substantiv in der deutschen Gegenwartssprache. Heidelberg: Winter 1996 (Monographien zur Sprachwissenschaft 17). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 33 (1998), 113–117.
  • Franz Simmler: Morphologie des Deutschen. Flexions- und Wortbildungsmorphologie. Mit 166 Schemata, Skizzen und Tabellen. Berlin: Weidler 1998 (Germanistische Lehrbuchsammlung 4). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 35 (2000), 483–484.
  • Stefanie Stricker: Substantivbildung durch Suffixableitung um 1800. Untersucht an Personenbezeichnungen in der Sprache Goethes. Heidelberg: Winter 2000 (Germanistische Bibliothek 6). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 121 (2002), 458–464.
  • William Jervis Jones: German Lexicography in the European Context. A descriptive bibliography of printed dictionaries and word lists containing German language (1600-1700). Berlin/New York: de Gruyter 2000 (Studia Linguistica Germanica 58). In: Lexicographica 18 (2002), 283–291.
  • Ulrike Haß-Zumkehr: Deutsche Wörterbücher – Brennpunkt von Sprach- und Kulturgeschichte. Berlin/New York: de Gruyter 2001 (de Gruyter Studienbuch). In: Lexicographica 18 (2002), 270–278.
  • Marion Hahn: Die Synonymenlexikografie vom 16. bis zum 20. Jahrhundert. Historische Entwicklung und kommentierte Bio-Bibliografie. Heidelberg: Winter 2002 (Sprache – Literatur u. Geschichte 21). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 37 (2002), 487–490.
  • Heike Baeskow: Abgeleitete Personenbezeichnungen im Deutschen und Englischen. Kontrastive Wortbildungsanalysen im Rahmen des Minimalistischen Programms und unter Berücksichtigung sprachhistorischer Aspekte. Berlin/New York: de Gruyter 2002 (Studia Linguistica Germanica 62). In: Beiträge zur Namenforschung N.F. 38 (2003), 482–485.
  • Deutsche Wörterbücher des 17. und 18. Jahrhunderts. Einführung und Bibliographie. Hrsg. v. Helmut Henne. 2., erweiterte Auflage. Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2001 (Documenta Linguistica. Reihe II). In: Lexicographica 19 (2003), 337–341.
  • Birgit Herbers: Verbale Präfigierung im Mittelhochdeutschen. Eine semantisch-funktionale Korpusanalyse. Tübingen: Niemeyer 2002 (Studien zur Mittelhochdeutschen Grammatik 1). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 123 (2004), 460–466.
  • Kleine Enzyklopädie – Deutsche Sprache. Hrsg. v. Wolfgang Fleischer, Gerhard Helbig, Gotthard Lerchner. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2001. In: Lexicographica 20 (2004), 342–344.
  • Jörg Riecke: Die Frühgeschichte der mittelalterlichen medizinischen Fachsprache im Deutschen. Bd.1: Untersuchungen. Bd. 2: Wörterbuch. Berlin/New York: de Gruyter 2004. In: Lexicographica 21 (2005) [2006], 400–406.
  • Nina Pleuger: Der Vocabularius rerum von Wenzeslaus Brack. Untersuchung und Edition eines spätmittelalterlichen Kompendiums. Berlin/New York: de Gruyter 2005 (Studia Linguistica Germanica 76). In: Lexicographica 21 (2005) [2006], 406–409.
  • Eva-Maria Heinle: Diachronische Wortbildung unter syntaktischem Aspekt. Das Adverb. Heidelberg: Winter 2004 (Sprache – Literatur und Geschichte 26). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 126 (2007), 463–466.
  • Carmen Scherer: Wortbildungswandel und Produktivität. Eine empirische Studie zur nominalen –er-Derivation im Deutschen. Tübingen: Niemeyer 2005 (Linguistische Arbeiten 497). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 74 (2007), 367–370.
  • Wilfried Kettler: Untersuchungen zur frühneuhochdeutschen Lexikographie in der Schweiz und im Elsass. Strukturen, Typen, Quellen und Wirkungen von Wörterbüchern am Beginn der Neuzeit. Bern [u.a.]: Lang 2008. In: Lexicographica 27 (2011), 316–318.
  • Robert Damme: ›Vocabularius Theutonicus‹. Überlieferungsgeschichtliche Edition des mittelniederdeutsch-lateinischen Schulwörterbuchs. Bd. 1: Einleitung und Register, Bd. 2: Text A-M, Bd. 3: Text N-Z. Köln/Weimar/Wien: Böhlau 2011 (Niederdeutsche Studien 54/1-3). In: Lexicographica 28 (2012), 425–427.
  • Hilke Elsen: Grundzüge der Morphologie des Deutschen. Berlin/Boston: de Gruyter 2011 (De Gruyter Studienbuch). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 79 (2012), 201–203.
  • Katarzyna Bizukojć: Neue Nominalkomposita in deutschen Newsletter-Texten. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2011 (Danziger Beiträge zur Germanistik 36). In: Germanistik 53 (2012), 41–42.
  • Wolfgang Fleischer/Irmhild Barz: Wortbildung der deutschen Gegenwartssprache. 4. Auflage; völlig neu bearbeitet von Irmhild Barz unter Mitarbeit von Marianne Schröder. Berlin/Boston: de Gruyter 2012 (De Gruyter Studienbuch). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 80 (2013), 89–90.
  • Oskar Reichmann: Historische Lexikographie. Ideen, Verwirklichungen, Reflexionen an Beispielen des Deutschen, Niederländischen und Englischen. Berlin/Boston: de Gruyter 2012 (Studia Linguistica Germanica 111). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 80 (2013), 110–112.
  • Anna Dargiewicz: Fremde Elemente in Wortbildungen des Deutschen. Zu Hybridbildungen in der deutschen Gegenwartssprache am Beispiel einer raumgebundenen Untersuchung in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Frankfurt/M. [u.a.]: Lang 2013 (Schriften zur diachronen und synchronen Linguistik 10). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 81 (2014), 198–200.
  • Helmut Glück, Mark Häberlein und Konrad Schröder: Mehrsprachigkeit in der Frühen Neuzeit. Die Reichsstädte Augsburg und Nürnberg vom 15. bis ins frühe 19. Jahrhundert. Unter Mitarbeit von Magdalena Bayreuther, Amelie Ellinger, Nadine Hecht, Johannes Staudenmaier und Judith Walter. Wiesbaden: Harrassowitz 2013 (Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 10). In: Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 81 (2014), 203–206.
  • Anette Kremer: Die Anfänge der deutschen Fremdwortlexikographie. Metalexikographische Untersuchungen zu Simon Roths Ein Teutscher Dictionarius (1571). Heidelberg: Winter 2013 (Germanistische Bibliothek 48). In: Lexicographica 30 (2014), 585–590.
  • Helmut Glück: Die Fremdsprache Deutsch im Zeitalter der Aufklärung, der Klassik und der Romantik. Grundzüge der deutschen Sprachgeschichte in Europa. Wiesbaden: Harrassowitz 2013 (Fremdsprachen in Geschichte und Gegenwart 12). In: Neuphilologische Mitteilungen 116 (2015), 499–502.
  • Stefan Hartmann: Wortbildungswandel. Eine diachrone Studie zu deutschen Nominalisierungsmustern. Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Studia Linguistica Germanica 125). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 136 (2017), 479–484.
  • Luise Kempf: Adjektivsuffixe in Konkurrenz. Wortbildungswandel vom Frühneuhochdeutschen zum Neuhochdeutschen. Berlin/Boston: de Gruyter 2016 (Studia Linguistica Germanica 126). In: Zeitschrift für deutsche Philologie 137 (2018), 153–159.
  • Deutsches Fremdwörterbuch. Begonnen von Hans Schulz, fortgeführt von Hans Basler. 2. Auflage, völlig neu erarbeitet im Institut für Deutsche Sprache. Band 8: ideal – inaktiv. Von Herbert Schmidt (Leitung), Dominik Brückner, Isolde Nortmeyer, Oliver Pfefferkorn, Oda Vietze. Berlin/Boston: de Gruyter 2017. In: Lexicographica 33 (2017) [2018], 455–461.

  • Produktivität und Kreativität in der Lexik des Ostfränkischen
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.10.2018 - 01.10.2021
    Mittelgeber: Fritz Thyssen Stiftung
  • Retrodigitalisierung des "Corpus der altdeutschen Originalurkunden bis zum Jahr 1300"
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.2002 - 31.12.2004
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
    URL: http://tcdh01.uni-trier.de/cgi-bin/iCorpus/CorpusIndex.tcl
  • Wortbildung in der mittelhochdeutschen Urkundensprache - das Substantiv und das Adjektiv
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 16.08.2001 - 15.09.2006
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Adjektivderivation im Nürnberger Frühneuhochdeutsch um 1500
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.1997 - 31.12.2000
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Deutsche Lexikographie des 16. Jahrhunderts
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.1991 - 31.12.1995
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
  • Wortbildung des Nürnberger Frühneuhochdeutsch um 1500
    (Drittmittelfinanzierte Einzelförderung)
    Laufzeit: 01.01.1985 - 31.12.1990
    Mittelgeber: Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Examensseminar (ES)

Herausgeberschaften