Navigation

LitG AM: Die deutsche Literatur des Mittelalters: Versuch eines Überblicks

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

  • Fr 14:00-16:00, Raum A 401

Voraussetzungen / Organisatorisches

*Achtung: Das Seminar beginnt bereits in der ersten Woche der Vorlesungszeit.*

Inhalt

Die 'alte' Literatur, ihre Entstehung und ihre Rezeption ist in noch viel stärkerem Maße als die Literatur späterer Epochen davon geprägt, in welchen Medien sie stattfindet. Aber was bedeutet es eigentlich für die Gestalt eines Textes, dass er gesungen und nicht gelesen wurde, dass man ihn nicht aus Büchern vorgelesen, sondern auswendig vorgetragen hat, dass, wenn er dann geschrieben war, immer wieder neu abgeschrieben und dabei umgearbeitet, nicht in festen Drucklettern konserviert wurde?



Ich will mich mit dieser Fragestellung an die deutsche Literaturgeschichte des Mittelalters herantasten und Ihnen einige ausgewählte Stationen der 'alten' Literatur vorstellen und 'vorinterpretieren'. Wenn es gelingt, haben Sie aber am Ende des Semesters einige Mosaikfragmente (oder eigentlich müsste man sagen: einige Handschriftenschnipsel) der Literaturgeschichte des 8. bis 15. Jahrhunderts zur Hand, in die Sie später Ihre altgermanistischen Proseminare, Seminare und Vorlesungen einbauen, oder auf die sie diese draufstellen können.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 110