Navigation

Ling VM 2 + A, DaF - HS: Wortschatz und Wortschatzwerwerb (Erlangen)

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

Modulnr. 74311

  • Do 10:15-11:45, Raum B 302

Inhalt

Kommunikation in einer Fremdsprache scheitert eher an Lücken und Problemen im Bereich des Wortschatzes als an der grammatisch richtigen Flexionsendung. Im Seminar sollen lexikologische und kognitionslinguistische Grundlagen der Strukturierung des Wortschatzes, des Wortschatzerwerbs in der Muttersprache und Fremdsprache und die Struktur des „mentalen Lexikons" beim Fremdspracherwerb thematisiert werden. Wie speichert unser Gehirn Bedeutungen? Wie wird Wortschatz in einer Fremdsprache erworben und im Unterricht vermittelt?
Es sollen Lernerkorpora ausgewertet, wortschatzbezogene Lehrmaterialanalysen durchgeführt werden und einschlägige Nachschlagewerke sowie digitale Ressourcen und Tools vorgestellt werden.
Gegenstände des Seminars sind u.a.:
• Grundlagen der Lexikologie des Deutschen (Wortarten, Wortfelder, Wortfamilien, paradigmatische und syntagmatische Relationen im Wortschatz)
• mentales Lexikon, Wortschatzerwerb
• Schnittstellen von Morphologie und Lexikon: Wortbildung des Deutschen als Lernproblem
• Schnittstellen von Grammatik und Lexikon: Verbvalenz, Modalpartikeln, Konnektoren, Präpositionen als Lernproblem

Empfohlene Literatur

Elsen, Hilke (2013): Wortschatzanalyse. Tübingen, Basel: Francke. Kühn, Peter (2017): Wortschatz. In: Ulrich, Winfried/Oomen-Welke, Ingelore; /Ahrenholz, Bernd (Hg.): Deutsch als Fremdsprache. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren. S. 153-164. Tschirner, Erwin (2010): Wortschatz. In: Krumm, Hans-Jürgen/Fandrych, Christian/Riemer, Claudia/Hufeisen, Britta (Hg.): Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin, New York: De Gruyter. (= HSK 35.1). S. 236-246.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15