Germanistische Mediävistik: Lehrveranstaltungen im WS 22/23

Basismodul (BM)

Die Basismodule in der Mediävistik wurden neu strukturiert. Daraus ergibt sich für alle Studierenden, die vor dem WS 2022/23 ihr Studium begonnen und eine oder beide der Einführungen (bisher: Med BM1, Med BM2) noch nicht besucht haben, Folgendes:

1. Wer Med BM2 noch nicht gemacht hat, wählt Med BM (Angebot nur im Sommer).
2. Wer Med BM1 noch nicht gemacht hat, wählt Med AM-Mhd (Angebot nur im Winter, erst ab WS 2023/24!)

Erlangen

  • EK LitBM Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens in der Literaturwissenschaft – Botschan (Mo 10-12, A 401; Mi 10-12, 00.3 PSG), Hofert (Do 16-18, A 401), Hon (Fr 10-12, 05.054)

Nürnberg

  • EK Heldenepisches Erzählen: Das Nibelungenlied – Witthöft (Do 15:45-18, U1.031) + Tutorium (Weiß, Do 18-19, U1.031)
  • EK Erec – Dimpel (Fr 8:45-11, U1.031) + Tutorium (Fürstaller, Fr 11:15-12:15, U1.031)
Aufbaumodul (LitG AM)

Hinweise:

  • Vgl. auch das Angebot der NdL zu LitG AM
  • Jedes LitG-AM Seminar kann entweder als Lektüreseminar oder als Seminar belegt werden.

Erlangen

  • SEM Zwischen Opferkult und Inzest: Höfische Legenden des Mittelalters – Witthöft (Mo 10-12, B 301)
  • SEM Lanzelet – Dimpel (Di 8:30-10, B 301)
  • SEM Einführung in die deutschsprachige Mystik des Mittelalters – Hon (Di 12-14, B 302)
  • VL Deutsche Literatur des Mittelalters – Glauch (Mi 14-16, A 401)

Nürnberg

  • SEM Walther von der Vogelweide – Bühler (Mo 9:45-11:15, U1.039)
Vertiefungsmodul (Ndl VM / LitG VM)

Erlangen

  • MAS Der Leich: eine Großform der mittelalterlichen deutschen Lyrik – Glauch (Mo 12-14, B 4A1)
  • MAS Parzival und Tristan – Dimpel (Do 10-12, B 702)
  • MAS Wolframs Willehalm und die Chanson d’Aliscans – ein kühnes Experiment „kulturpoetischer“ Adaptation – Kragl (Do 14-16, 00.14 PSG)
Med Finit: BA-Arbeiten / Schriftliche Hausarbeit

Erlangen

  • UE – Dimpel, Glauch, Kragl, Witthöft (Zeit und Ort nach Vereinbarung, Anmeldung per E-Mail an Dozent*innen)
Spezialisierungsmodul (SM)

Erlangen

  • MAS Der Leich: eine Großform der mittelalterlichen deutschen Lyrik – Glauch (Mo 12-14, B 4A1)
  • MAS Parzival und Tristan – Dimpel (Do 10-12, B 702)
  • MAS Wolframs Willehalm und die Chanson d’Aliscans – ein kühnes Experiment „kulturpoetischer“ Adaptation – Kragl (Do 14-16, 00.14 PSG)
  • MAS Gespräche mit dem Anderen. Agonale Kommunikationsformen in mittelalterlichen Texten zwischen Fakten und Fiktionen (Hartmann von Aue, Caesarius von Heisterbach) – Witthöft (Blockveranstaltung, Vorbesprechung/Einführung am 24.10., 12-14 Uhr, per Zoom.  Block 1: 2./3. Dezember 2022, Univ. Regensburg, Altes Finanzamt, R. 319, Landshuter Str. 2. Block 2: 3./4. Februar 2023, Univ. Erlangen, Ev.-ref. Kirchengemeinde Erlangen, Calvinsaal, Bahnhofplatz 3, 91054 Erlangen.
  • UE Die Medialität der mittelalterlichen Lyrik – Glauch (Mo 16-18, B 4A1)
  • UE Die Weisheit der sprechenden Tiere: Fabeln im Mittelalter – Lautenschlager (Mi 10-12, B 4A1)
  • UE Vergleichende Lektüreübung zu Wolframs Willehalm und der Chanson d’Aliscans – Kragl (Do 16-18, 00.14 PSG)
Examensvorbereitung

Erlangen

  • Examensseminar Parzival und Tristan – Dimpel (Do 10-12, B 702)
  • UE Mittelhochdeutsche Übersetzungspraxis u.a. für Examenskandidat*innen – Dimpel (Do 9-10, B 702)
  • Examensseminar Mediävistik – Glauch (Fr 14:14 – 16:30, B 4A1)