Navigation

VM Barocklyrik

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

digital

  • Mo 14:00-16:00, Raum Zoom-Meeting

Inhalt

Im 17. Jahrhundert entwickelt sich eine reformierte deutschsprachige Kunstdichtung mit einer großen Formenvielfalt, die auch nach dem Auslaufen der Barockepoche die Grundlage der deutschen Lyrik bis weit ins 20. Jahrhundert hinein bildet. Im Seminar wird es darum gehen, anhand ausgewählter Texte einen repräsentativen Überblick über die deutschsprachige Lyrik des 17. Jahrhunderts, ihre Voraussetzungen und ihre Problemstellungen zu erhalten. Behandelt werden Ausschnitte aus Poetiken der Zeit sowie Beispiele der wichtigsten lyrischen Formen (Epigramm, Sonett, Ode, geistliches und weltliches Lied, Madrigal etc.).
Als Textgrundlage wird zur Anschaffung empfohlen: Gedichte des Barock, hg. v. Volker Meid. Stuttgart: Reclam ²2014 (RUB 19100 oder die ältere Ausgabe RUB 9975); außerdem Martin Opitz: Buch von der Deutschen Poeterey (1624). Studienausgabe. Stuttgart: Reclam 2002 (RUB 18214).

Empfohlene Literatur

Als Textgrundlage wird zur Anschaffung empfohlen: Gedichte des Barock, hg. v. Volker Meid. Stuttgart: Reclam ²2014 (RUB 19100 oder die ältere Ausgabe RUB 9975); außerdem Martin Opitz: Buch von der Deutschen Poeterey (1624). Studienausgabe. Stuttgart: Reclam 2002 (RUB 18214).

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15