Navigation

Index

M-LingHist - HS: Historische Textanalyse

Dozent/in
Details
Zeit/Ort n.V.

Regelmäßige Zoom-Sitzungen und Selbststudieneinheiten. Einladung zur ersten Zoom-Sitzung per E-Mail über "mein Campus" kurz vor Semesterbeginn. Modulprüfungsnr.: LA Gym = SM-II-LingHist (50511); MA Ling = B WP 2/9 (55011); MA Germ (Studienbeginn bis SoSe 2020) = II LING 2 (50511 bzw. 50512); MA Germ (Studienbeginn ab WS 2021/22) = Fachmodul (div. Nr.) oder Profilmodul (51851); Freier Bereich (LA Gym): 20425.

  • Mi 10:15-11:45, (außer vac) .ics

Einladung zur ersten Zoom-Sitzung per E-Mail über "mein Campus" kurz vor Semesterbeginn.

Beigleitend zum Hauptseminar muss die Übung bei Lena Aristarkhova-Schmidtkunz (s. separate Ankündigung im UnivIS) besucht werden.

Inhalt

Gegenstand des Seminars bilden Ausschnitte aus historischen Texten vom Althochdeutschen bis zur Gegenwart, die prominenten Textsorten der jeweiligen Zeit angehören. Die historischen Texte wollen wir anhand ihrer Textsortenmerkmale und der Phänomene der historischen Grammatik in Lautung, Schreibung, Morphologie und Syntax erarbeiten. Thematisiert werden auch Fragen der historischen Textlinguistik und Textorganisation. Ziel des Hauptseminars ist es, einen guten Überblick über ausgewählte Phänomene der historischen Grammatik des Deutschen zu erlangen und ein Verständnis von historischen Texten in ihrer Andersartigkeit zu gewinnen. Alle im Seminar thematisierten Schwerpunkte der historischen Grammatik sind auf die jeweiligen Textausschnitte bezogen. Von zentraler Bedeutung ist die Einordnung der beobachteten Phänomene in ihrer Entwicklung zur Gegenwartssprache hin. Das Seminar ist gut geeignet, Kenntnisse der diachronen Linguistik des Deutschen (etwa für die Staatsexamensprüfung in den Lehrämtern) aufzufrischen.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 15