Navigation

Med BM 2 (Nürnberg): Höfische Erzählformen des Mittelalters

Dozent/in

Details

Zeit/Ort n.V.:

in Nürnberg, 73231

  • Fr 8:00-12:15, Raum U1.038

Inhalt

Dieses "Einführungsseminar" bietet für nicht-vertiefte Lehramtsstudiengänge eine Einführung in die sprachlichen Grundlagen des Mittelhochdeutschen sowie in die Grundlagen des Übersetzens, Verstehens und der formalen Analyse mittelhochdeutscher Texte.
Weitere Informationen stehen im Modulkatalog, siehe https://www.germanistik.phil.fau.de/files/2019/07/UEA190711_Modkat_GermanistikStudBegWS16.pdf

Im frühen 13. Jahrhundert beklagt sich der Zisterziensermönch Cäsarius von Heisterbach über die frevelhafte Freude an weltlicher Literatur: Schlafende Mönche würden während der Predigt allein durch die Nennung des Namens 'Artus' geweckt... Das Seminar vermittelt einige Gründe für diese Faszination und bietet darüber hinaus einen ersten Einblick in die Vielfalt höfischer Erzählformen, um auch bei Ihnen dieses Interesse an der weltlichen Literatur des Mittelalters zu 'wecken' (Minnesang, Märendichtung, Artusroman). Eine intensive Lektüre und die Übersetzung aus dem Mittelhochdeutschen stehen im Mittelpunkt des Seminars; darüber hinaus werden zentrale Fragestellungen der Forschung und die 'Eignung' der mittelalterlichen Texte für den Schulunterricht kritisch diskutiert.

Empfohlene Literatur

*Zur ersten Orientierung empfohlen:* GERT HÜBNER: Ältere deutsche Literatur. Eine Einführung. Tübingen 2006 (UTB 2766); ARMIN SCHULZ / GERT HÜBNER: Mittelalter. In: Handbuch Erzählliteratur. Theorie, Analyse, Geschichte. Hrsg. von Matías Martínez. Stuttgart / Weimar 2011, S. 184-205; HILKERT WEDDIGE: Einführung in die germanistische Mediävistik. München ^7^2008.

Zusätzliche Informationen

Erwartete Teilnehmerzahl: 35