Juli 2021 Neuerscheinung: Agnes Bidmon/Christine Lubkoll (Hrsg.): Dokufiktionalität in Literatur und Medien (Verlag De Gruyter)

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.

Hybride Erzählformate zwischen Fakt und Fiktion haben Hochkonjunktur. Häufig werden sie als ›Dokufiktion‹ bezeichnet, wobei nach wie vor unklar ist, welche unterschiedlichen Inszenierungen von Selbst- und Fremdreferenzder Begriff eigentlich abdeckt. Der interdisziplinäre Band nimmt diesen Befund zum Anlass, um Formen und Funktionen dokufi ktionalen Erzählens in Literatur und Medien zu analysieren und so zur Konturierung des Begriffs beizutragen.