Navigation

8. November 2017: „durch des helleschergen rat. Zur Motivierung des Erzählens durch die Figur des Teufels“

Der Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur/ Germanistische Mediävistik und das Interdisziplinäre Zentrum für Europäische Mittelalter- und Renaissancestudien (IZEMIR) laden herzlich zu folgendem Gastvortrag ein:

PD Dr. Katharina Mertens Fleury (Universität Zürich)

durch des helleschergen rat. Zur Motivierung des Erzählens durch die Figur des Teufels

Zeit und Ort: 8. November 2017, 18  Uhr c.t., Raum B 302, Bismarckstr. 1, Turm B, 91054 Erlangen

Die Einladung entnehmen Sie bitte dem Anhang.

 

Über Ihr Kommen würden wir uns freuen!

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Department Germanistik und Komparatistik

Lehrstuhl für Ältere deutsche Literatur

Professur für Germanische und Deutsche Philologie

Interdisziplinäres Zentrum für Europäische

Mittelalter- und Renaissancestudien (IZEMIR)